Die Sonneninsel Mallorca - SenioSol - Seniorenreisen, Seniorenurlaub, Busreisen, Singlereisen, Gruppenreisen

Ihr erfahrener Partner für Seniorenreisen.
Reisen Sie in der Gruppe oder ganz individuell nach Ihren Wünschen.
Tel. +49 (0)89 23 966 000
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Sonneninsel Mallorca

Anreise
Der übliche Anreiseweg nach Mallorca ist per Luft oder Wasser. Von Deutschland, Österreich und der Schweiz aus beträgt die Flugzeit je nach Abflughafen zwischen eineinhalb und drei Stunden. Dies ist mit Abstand die schnellste Verbindung und häufig auch am günstigsten. Wer den Land- und Seeweg wählt, fährt am besten bis Barcelona. Von dort aus beträgt die Überfahrt nach Mallorca etwa 8 Stunden. In der Hauptreisezeit ist eine frühzeitige Buchung empfehlenswert.

Die Insel
Mallorca gehört zu den Balearen und ist die grösste Insel mit einer Fläche von 3.640 km². Sie erstreckt sich über eine Länge von ca. 105 km und einer Breite von 75 km sowie einer Küstenlinie mit etwa 550 km Länge. Die Insel liegt etwa 200 km vor der spanischen Küste und etwa gleich weit von Afrika entfernt. Die Gesamteinwohnerzahl beträgt ca. 800.000, davon lebt etwa die Hälfte in der Hauptstadt Palma de Mallorca.

Jahreszeiten
Das Frühjahr beginnt auf Mallorca weiss oder rosafarben, denn von Januar bis Ende Februar gibt es ein Naturschauspiel der besonderen Klasse - die Mandelblüte. Mehrere Millionen Mandelbäume verzaubern durch ihre Blüten die Insel. Im Herbst tragen die Mandelbäume ihre Früchte.

Klima
Die Insel wird durch ein mediterranes subtropisches Klima bestimmt. Auf einen meist milden Winter folgt ein heisser und trockener Sommer. Die Tagestemperatur beträgt in den Sommermonaten Juni bis September im Durchschnitt 28° C, wobei auch eine warme Wassertemperatur von meist 24° C erreicht wird. Nachts fällt die Temperatur im Sommer meist nicht unter 20° C. Über das ganze Jahr gesehen bietet Mallorca etwa 8 Sonnenstunden pro Tag.

Landschaft
Mallorca ist von starken landschaftlichen Gegensätzen geprägt.

Norden
Die Halbinsel Formentor, die Bucht von Alcúdia, die Bucht von Pollensa und zahlreiche weitere kleine Buchten und Häfen geben der Nordküste der Insel ihr maritimes Gesicht. Im Hinterland gibt es ein Naturschutzgebiet und zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie Tropfsteinhöhlen, Burgen und Festungen.

Westen
Entlang der Westküste erstreckt sich das Tramuntana-Gebirge, welches sich von der Insel Dragonera im Südwesten bis zum Cap Formentor, dem nördlichsten Punkt der Insel erstreckt. Der höchste Punkt Mallorcas, etwa in der Mitte der Gebirgskette gelegen, ist der Puig Major (nördlich von Sóller), mit einer Höhe von 1.445 m. Dort kann es in den Wintermonaten durchaus auch einmal schneien. Der dritthöchste Berg heißt Masanella und erreicht 1.348 m.
An den Seitenhängen der Berge, mit ihren Wildbächen, den sogenannen Torrents, haben sich fruchtbare Täler gebildet. Die Gegend um Sóller herum wird das goldene Tal genannt,  da die Landschaft von vielen Orangen- und Zitronenplantagen geprägt ist.

Süden
Die Hauptstadt Palma mit etwa 400.000 Einwohnern zählt zu den schönsten Städten Europas, mit der höchsten Lebensqualität. Die Altstadt und die Kathedrale "La Seu" (das Licht) beeindrucken durch ihre Schönheit und Idylle.

Osten
Auch im Osten der Insel gibt es eine Gebirgskette, die Serra Llevant. Eine sehr schöne Rundum-Aussicht bietet der Berg Randa, mit einer Höhe von 536 m.  Hier oben liegt Ihnen Mallorca, wie ein Tischtuch ausgebreitet, zu Füssen.
Ausserdem finden sie entlang der eher ruhigen Ostküste  jede Menge Calas, das spanische Wort für „kleine Buchten“, die wie eine Perlenkette aneinander aufgereiht sind.

Inselmitte
In der Mitte Mallorcas, zwischen den beiden Gebirgen, liegt Es Pla, eine fruchtbare Ebene, welche für die Landwirtschaft genutzt wird. Wichtige Anbauprodukte waren stets Oliven, Wein und Getreide, heute zählen vor allem auch Mandelbäume dazu.


         
© 2010 – 2017   ǀ   SenioSol   ǀ   Impressum   ǀ   AGB
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü